Collegium Marianum

Merkmal: Quadratur der Sprossenfenster

collegium marianum

Das Collegium Marianum wurde gegen Ende des neunzehnten Jahrhunderts im neo-barocken Stil erbaut.

Die barocke Quadratur der Sprossenfenster prägt den gesamten Gebäudekomplex. Der Eingangsbereich mit Mittelrisalit und zwei Seitenrisaliten strukturiert die Frontseite. Die angrenzende Kapelle und die Innenhöfe mit großen Rundbogenfenstern auf der Rückseite runden die barocke Gesamtwirkung ab.

Ein besonderes Highlight war die handwerkliche Umsetzung von Sprossenteilungen im Bereich der Korb- und Rundbögen.

In der typischen Brammertz-Qualität und unserem Anspruch an historische Authentizität realisierten wir die Sprossenfenster, mit den Sohlbankanschlüssen, Stulpflügeln und Profilgebungen.

Die Brammertz-Schreinerarbeiten haben dem Collegium Marianum zu neuem Glanz verholfen. Die denkmalwerten Holzstil-Sprossenfenster und -Türen rekonstruierten wir im Sinne der Erbauer: detailgetreu fertigten wir das alte Maßwerk und die typische Quadratur der Fensterteilung.

Img Collegium 01
Img Collegium 02
Img Collegium 03
Img Collegium 04

Eduard Brammertz

Eduard Brammertz

Geschäftsführer, Schreinermeister

Tel.: 02408 / 94 96 0
Fax: 02408 / 94 96 94

info@brammertz-schreinerei.de

Wir können noch mehr...

Eine besondere Unternehmenssäule der Brammertz Schreinerei sind der Altbau und das Denkmal.

Wir begeistern unsere Kunden jedoch in vielen Bereichen...

Zu unsere Haupt-Website »